Mitmachen für eine bessere geistige Gesundheit im Alter

Neurowissenschaftler:innen der Universitätsmedizin Magdeburg suchen Proband:innen ab 60 Jahren für eine Studie zur Förderung geistiger Gesundheit im Alter.

Das Institut für Kognitive Neurologie und Demenzforschung (IKND) der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg forscht gemeinsam mit dem Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) zu gesundem Altern. In einer Studie soll die Wirksamkeit eines Medikaments zur Verbesserung der geistigen Leistungsfähigkeit im Alter untersucht werden. Das bereits für andere Krankheiten zugelassene Medikament könnte auch einen Beitrag zum gesunden Altern und gegen den kognitiven Abbau leisten. Für die Studie werden motivierte Seniorinnen und Senioren ab einem Alter von 60 Jahren gesucht, die bereit sind, Gedächtnistests, MRT- und Blutmessungen durchzuführen. Den Teilnehmenden wird eine Aufwandsentschädigung gezahlt.

Teilnahmevoraussetzungen:

Aufwand und Ablauf:

Die Testung verteilt sich auf insgesamt vier Tage. Der Ablauf beinhaltet ein telefonisches Erstgespräch, das Ausfüllen von Fragebögen, eine Blutprobenentnahme, die Verabreichung eines sicheren Medikaments und die Durchführung von Aufgaben im MRT. Es wird eine Aufwandsentschädigung in Höhe von zirka 200 Euro gezahlt.

Kontakt für Studieninteressierte:

Marina Leiman, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, DZNE/Institut für Kognitive Neurologie und Demenzforschung der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Tel.: +49-391/67-25059,